Ergebnisse von Q2/2019: “der natürliche Rahmen: Umfassende Bildgestaltung”

Mit dem Thema “der natürliche Rahmen” ging die Team Championship 2019 in die zweite Runde.
Die Fotokünstler hatten dabei die Aufgabe, sich mit diesem klassischen Element der Bildgestaltung auseinander zu setzen. Die Ergebnisse zeigten dabei ganz unterschiedliche Ansätze. Ein Ansatz konzentrierte sich eher darauf, einen passenden Rahmen in der Umwelt zu finden, ein anderer Ansatz nutzte die Möglichkeiten der Bildbearbeitung, um dem Bild einen passenden Rahmen zu geben.
Wie immer durfte das Thema recht frei interpretieren werden.

Thema 2019 – Q2

  • “der natürliche Rahmen”: Das Thema wurde in der Aufgabenstellung recht weit gefasst. So waren natürlich z.B. Toreinfahrten oder Fenster (also die sicherlich häufigsten Vertreter dieses Gestaltungselements) explizit erlaubt, obwohl sie von Menschenhand geschaffene Rahmen darstellen. Natürliche Rahmen durch z.B. Äste und Blätter waren aber natürlich ebenfalls möglich.

Aus Zeitgründen erfolgte im Anschluss an die Jurierung dieses mal keine Bilddiskussion.

Auf Platz 1 ist im ersten Quartal das Bild von Torsten Tönshoff gelandet.

Diese gelungene Kombination aus kreativer Idee und Bildbearbeitung kam bei vielen Juroren gut an. Das Foto besticht auch durch Blickwinkel und Lichtführung. Zudem wurde das Bild durch weitere Inhalte ergänzt (z.B. Formeln zur Berechnung der blauen Flächen), was den Blick der Betrachter wohl noch weiter fesselte.

Bei dem zweitplazierten Bild von Bernd Selig wurde ein komplett anderer Ansatz verfolgt. Dieses Bild entstand durch eine gezielte Aufnahme einer realen, rahmenden Mauerdurchsicht mit Blick auf eine Landschaft. Das Thema wurde hier hervorragend umgesetzt, was von den Juroren entsprechend honoriert wurde.

Auf dem dritten Platz landete die durch die Bildbearbeitung leicht verwirrende Bildeinreichung von Ingo Langner. Hier werden durch verkrüppelte Bäume natürliche Rahmen gebildet, durch die unmögliche Landschaftsausblicke möglich sind. Durch die Irritation der Betrachter wurde gleichzeitig das Interesse an dem Bild geweckt.

Im zweiten Quartal hatten 7 Fotokünstler jeweils ein Bild eingereicht. Alle Teams hatten aber zwei Bilder in der Wertung.

Die beste Teamleistung hat in diesem Quartal Team 1 erbracht.

Die höchste Einzelwertung erzielte Torsten Tönshoff.

Herzlichen Glückwunsch zum Sieg in Q2!

Teamwertung

Team Punkte
Team 1 (Kortmann, Malkusch, Tönshoff) 12,62
Team 2 (Langenohl, Langner, Wulfert) 11,93
Team 3 (Becker, Selig, Weller) 11,23

Einzelwertung

Name Team Punkte
Torsten Tönshoff Team 1 6,69
Bernd Selig Team 3 6,23
Ingo Langner Team 2 6,00
Rainer Wulfert Team 2 5,93
Wilfried Malkusch Team 1 5,92
Dietmar Becker Team 3 5,00
Karl-Ulrich Kortmann Team 1 4,15
Claudia Weller Team 3 0,00
Dietmar Langenohl Team 2 0,00
  • “Der aktuelle Zwischenstand der Team Championship 2019”:Team 2 erwischte im ersten Quartal einen super Start und konnte den ersten Platz nun auch in der Gesamtwertung verteidigen. Die beiden anderen Teams liegen dicht beieinander und haben in den verbleibenden 2 Quartalen natürlich noch die Chance, Team 2 zu überflügeln.

    Teamwertung (Gesamt)

    Teamwertung

    Team Punkte
    Team 2 (Langenohl, Langner, Wulfert) 24,47
    Team 1 (Kortmann, Malkusch, Tönshoff) 22,69
    Team 3 (Becker, Selig, Weller) 22,15

    Jahreseinzelwertung

    Name Team Punkte
    Ingo Langner Team 2 12,38
    Rainer Wulfert Team 2 12,08
    Bernd Selig Team 3 11,92
    Torsten Tönshoff Team 1 10,69
    Karl-Ulrich Kortmann Team 1 10,23
    Dietmar Becker Team 3 10,23
    Wilfried Malkusch Team 1 9,92
    Dietmar Langenohl Team 2 5,15
    Claudia Weller Team 3 4,43

    Ergebnisse – Q2

    Titelfoto: Torsten Tönshoff