Startschuss für Kooperation mit den Urban Sketchern

Verschiedene Kunstformen haben sich im Laufe der Geschichte stets gegenseitig beeinflusst. Exakt darauf bauen wir mit unserer neuesten Kooperation, bei der wir sprichwörtlich unter die Zeichner gehen.


Bei unserem Treffen am 2. Juni durften wir den Urban Sketchern erstmals über die Schulter schauen und verschiedene Werkzeuge und Maltechniken kennenlernen – beispielsweise waren uns Wasserpinsel bis dato völlig fremd.

In kurzer Zeit schaffen die Sketcher Werke im urbanen Raum, von Architektur über Portrait bis Street ist thematisch alles dabei. Anfänger wie Fortgeschrittene unterstützen sich gegenseitig. Ganz wie bei uns im Verein.

Es herrschte eine wunderbar lockere, herzliche Atmosphäre rund um die Katharinentreppe. Eingefangen wurde vor allem die architektonisch interessante Landesbibliothek.

 

Portraits

 
Wilfried, Urban Sketcher
Wilfried, Urban Sketcher, Foto: Christian Schwekendiek
 
Zuvor trafen wir uns mit einigen Mitgliedern der Urban Sketcher für eine kurze Foto-Session. Die Dortmunder Gruppe richtet in diesem Jahr das 6. Deutschlandtreffen der Urban Sketcher aus. Für die Verwendung rund um diese Veranstaltung wurden Einzel- und Gruppenfotos des Orga-Teams benötigt, die wir selbstverständlich herzlich gern anfertigten. Treffpunkt dafür war das Museum für Kunst und Kulturgeschichte.

Weitere Bilder und einige Hintergrundinformationen finden Sie auf Christians Website.
 

Reportage

 
Wilfried, Urban Sketcher
Urban Sketcher in Aktion, Foto: Ingo Langner
 

Wir werden das gesamte Deutschlandtreffen der Urban Sketcher vom 2. bis 4. September fotografisch begleiten. Über drei Tage hinweg zeichen und malen rund 200 Sketcher in ganz Dortmund. Dreh- und Angelpunkt wird das Museum für Kunst und Kulturgeschichte sein. Dort werden insbesondere die Eröffnung sowie die finale Popup-Ausstellung stattfinden. Am Sonntag, den 4. September werden sich an allerlei Stellwänden und auf diversen Tischen von 14:00 bis 17:00 Uhr Ergebnisse des Wochenendes finden lassen. Diese entstehen unter anderem im Rahmen von Workshops bekannter Urban Sketcher aus ganz Deutschland.
 

Sketch vs. Foto

 
Wilfried, Urban Sketcher
Sketch vs. Foto, links: Sketch (Tanja Krause), rechts: Foto (Ingo Langner)
 

Parallel werden wir uns mit den Motiven fotografisch auseinandersetzen, die die Sketcher zu Papier bringen. Es wird jeweils eine Gegenüberstellung der Sichtweise eines Sketchers und eines Fotografen entstehen. Viele verschiedene Stile treffen aufeinander. Kein Sketch gleicht dem anderen, wenn auch von derselben Position aus gezeichnet wird. Den Effekt kennen wir von uns Fotografen genauso, kein Foto gleicht dem des Kameraden.

Wer fängt eher die Totale ein? Wer konzentriert sich auf welche Details? Welche Techniken und Werkzeuge setzt wer für welchen Effekt ein? Die spannenden Resultate dieses Experiments werden wir planmäßig in einer gemeinsamen Ausstellung präsentieren. Nicht im Zuge der Popup-Aktion am Sonntag, den 4. September, sondern zu einem späteren, noch bekannt zu gebenden Zeitpunkt.

 

Jetzt profitieren!

Sie möchten auch vom Netzwerk unseres Vereins profitieren und sich an tollen Kooperationsprojekten beteiligen? Schauen Sie gern als Gast bei uns vorbei und lernen uns kennen. Die nächsten Gelegenheiten finden Sie in unserer Terminübersicht.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Über das Projekt

Projekt: Kooperationen

Als Verein, der seit 1993 in Dortmund ansässig ist, verfügt der Fotokunst Dortmund e.V. über ein gewisses Netzwerk, das wir Mitglieder aktiv pflegen. Daraus ergeben sich immer wieder Kooperationsgelegenheiten unterschiedlichster Coleur. Nachfolgend finden Sie eine Auswahl von Kooperationen mit verschiedenen Institutionen in Dortmund und darüber hinaus. Projektleiter: Vorstand Titelfoto: Christian Schwekendiek Blog-Beiträge zum Projekt:

Titelbild: Tanja Krause, Urban Sketcher