Unser Bild des Monats, April 2021

Dieses Mal gehen unsere Glückwünsche an Oliver, Dietmar B. und Karl-Ulrich!

Olivers Siegerfoto erreichte eine Durchschnittswertung von 7,13 Punkten, das Foto von Dietmar Foto 6,67 Punkte und das von Karl-Ulrich 6,25 Punkte. Noch mal: Herzlichen Glückwunsch!

Aus technischen Gründen musste das Siegerfoto für den Titel wieder extrem beschnitten werden. Wer also einen echten Eindruck gewinnen möchte, sollte es unten in der Galerie anklicken.

Wegen der anstehenden Jahreshauptversammlung werden wir beim nächsten Klubabend keine Gelegenheit haben, die Bilder zu besprechen. Deshalb wurde darum gebeten, zusätzlich zur Punktevergabe die Fotos schriftlich zu kommentieren. Leider wurde davon nur wenig Gebrauch gemacht. Immerhin gab es folgende Kommentare:

Foto Platz 1:
Auf den ersten Blick sehr einfach. Aber ein sehr komplexes Spiel von Linien und Flächen, das sehr ausgewogen in Szene gesetzt wurde.
Foto Platz 2:
Auch hier ein komplexes Spiel von Linien und Flächen. Aber oben und unten gibt es viel leeren Raum. Das Bild kippt leicht nach rechts.
Foto Platz 3:
Schön: das leichte Blau im Geäst. Weniger schön: unten und links zu stark beschnitten, dadurch entsteht ein Ungleichgewicht.
Foto Platz 4:
Schön gesehen, 2 Paare. Der Vordergrund liegt im Schatten, erzeugt so Tiefe. Die weiße Linie unter dem fernen Land macht das Bild aufgeräumt.
Foto Platz 5:
Schönes Schattenspiel. Die Sonne ist gut zwischen den Personen positioniert. Farblich i. O.. Aber insgesamt zu wenig, es kommt zu wenig rüber. – Sollte unten und links etwas beschnitten werden, damit der schwarze Bereich unten etwas weniger Anteil hat.
Foto Platz 6:
Der Bildausschnitt sollte auf die Erdmännchen konzentriert werden.
Foto Platz 7:
Die beleuchtete Böschung ist deutlich zu dominant. Der Blick wandert immer wieder in die linke untere Ecke. Bei Blende 18 oder 22 hätte es statt der milchigen Sonne einen Stern geben können.

Diese Kommentare sind natürlich nur Einzelmeinungen. Vielleicht dienen sie als Anreiz, die Diskussion im Forum fortzusetzen.

Kritik von Ingo:

Foto Platz 1:
Ein Paradebeispiel für gelungene Architekturfotografie. Sorgfältige und gelungene, konzentrierte Komposition, ein Fest der Strukturen ergänzt und aufgelockert mit menschlichen Spuren. Schönes Spiel mit eckig und rund. Schwarz/Weiß passt hier sehr gut. Vielleicht etwas zu tiefer Schatten, da muss man sich etwas anstrengen, die Strukturen zu finden. Auch die Minimal-Grauton-Fadings sind perfekt
Foto Platz 2:
Auch ein Foto, das dem auf Platz 1 kaum nachsteht. Pure Architektur, konzentriert und sehr sorgfältig aufgenommen. Das Foto besticht durch die besondere Sichtweise, die die interessante Balkonlandschaft zur Geltung kommen lässt. Tolle Grau-Verläufe.
Foto Platz 3:
Der seltene urbane Großstadtwinter gekonnt nächtlich in Szene gesetzt! Das Bild hat eine geheimnisvolle Spannung, das kühle Blau unterstreicht die Minusgrade. Ansprechende Licht- und beschneite Astverläufe. Leider ist der Ausschnitt nicht ganz optimal. Links ist zu wenig, rechts zu viel. Ein kleiner Schwenk nach links mit Positionierung des U-Bahnschildes in den goldenen Schnitt, dann hätte es noch mehr werden können.
Foto Platz 4:
War sicher heiß an dem Tag und der zweite Ouzo einer zu viel für einen geraden Horizont. Dass hier ein Motiv auf Entdeckung wartet, hat der Fotograf gespürt. Zwei Menschen, zwei Katamarane blicken auf das Meer….  zwei Schritte nach links und der Tafelberg wäre auch zwischen den Masten gelandet. 
Foto Platz 5:
Schön eingefangene Sonnenuntergangsstimmung. Gut abgepasst wirken die Menschen fast wie absichtlich verteilt. Aber ein Drittel des Fotos  langweilt mit “null”-Information-Schwarz. Das ist unnötig, denn der Scherenschnitt lebt alleine von den Personen. Ein Schwenk nach oben hätte mehr den spektakulären Abendhimmel gezeigt und das Dunkel verringert. 
Foto Platz 6:
Erdmännchen in Zoolandschaft, kann man machen. Aber wenn ich es schon so bequem habe, dann sollte auch etwas mehr kommen. Ich will jetzt wissen, warum die Drei so angespannt in eine Richtung schauen, denn das wird dem Betrachter übertragen. Leider auch technische Mängel, das rechte Vieh hat einen Wackelsaum.
Foto Platz 7:
Sieht nach Sonntagsspaziergang auf eine Halde im Ruhrgebiet aus. Bin gespannt, ob es stimmt. Leider nicht Fisch nicht Fleisch. Die Personen laufen hintereinander aber im Goldenen Schnitt und die Vordergrundstrukturen sollen dort hin führen. Tut das der Hang, der Graben, die Wegböschung oder der Weg? So schön das beleuchtete Moos auch ist, es entstehen dahinter harte schwarze Löcher, die sonst im Bild kaum stilistische Entsprechungen haben. 

Galerie

In der nachfolgenden Galerie sind alle Fotos in der Reihenfolge ihrer Bewertung zu sehen. Nach einem Klick auf ein Foto sind in der linken unteren Ecke des Bildschirms auch die Durchschnittswerte zu jedem Foto zu sehen, ebenso die Copyright-Vermerke.

 

Über das Projekt

Projekt: Monthly Championship

Jeden Monat vergeben wir den begehrten Schauplatz auf der Startseite unseres Internetauftrittes, wo die Arbeit eines Vereinsmitgliedes einen ganzen Monat lang exponiert dargestellt wird – ein Blickfang für Besucher unserer Webseite. Attraktive Platzierung des Siegerfotos auf der Startseite Eine Zeit lang haben wir die Bewertung und Wahl, welches Bild das “Bild des Monats” sein sollte, […]

Titelfoto: Oliver Oster