Deutschlandtreffen der Urban Sketcher – Sonntag

Zwei Tage steckten allen Beteiligten bereits in den Knochen, und doch ging es extra früh los. Bevor noch ein letztes Mal gezeichnet wurde, sollte das große Gruppenfoto an der Katharinentreppe entstehen.

Gruppenfoto

Für 9:30 Uhr wurden die Teilnehmer zur Katharinentreppe bestellt. Zu diesem Zeitpunkt hatte das Orga-Team die Treppe, die vom Dortmunder Hauptbahnhof in die Innenstadt führt, teilweise abgesperrt. Mehr als 150 Personen drängten sich kurz danach auf den Stufen um auf dem Foto zu sein, das später im Buch zur Veranstaltung erscheinen würde.

Begleitet wurde die Aktion, wie viele andere Programmpunkte zuvor, nicht nur durch unsere Mitglieder, sondern auch durch den Dortmunder Filmklub. Eine circa 20-minütige Dokumentation soll als Ergebnis des Deutschlandtreffens entstehen.
 
Gruppenfoto des 6. Urban Sketcher Deutschlandtreffens, Katharinentreppe, DortmundFoto: Jörg-Ilja Haußmann (Bearbeitung: Ingo Langner)

Offene Sketchwalks

Im direkten Anschluss wurden erneut offene Sketchwalks angeboten. Um 10:00 Uhr starteten “Dortmund historisch”, “Hits der 70er und 80er” sowie “Dortmund kulinarisch”. Einerseits als erneutes Angebot für diejenigen, die kein Ticket erwerben und dennoch mitmachen wollten, andererseits als Überbrückung der Wartezeit, bis die Popup-Ausstellung im Museum für Kunst- und Kulturgeschichte (MKK) anfing.

Wer noch ein paar Anregungen für seine Fotografie sucht, wir berichteten im Vorfeld über die angebotenen öffentlichen Sketchwalks.

Da wir am Sonntag aus verschiedenen Gründen etwas “ausgedünnt” waren und parallel die Vorbereitung für die Ausstellung stattfand, gibt es zu diesem Programmpunkt keine Fotos von uns.

Popup-Ausstellung

Weder das Buch zur Veranstaltung noch die Doku waren als Ergebnis des Wochenendes am Sonntag direkt sichtbar. Jedoch dürfte jedem Besucher des MKK an diesem Sonntag klar gewesen sein, was das Treffen für Resultate vorgebracht hatte. Hunderte Sketches waren von 14:00 bis 17:00 Uhr ausgestellt. Passend zum schnellen, “unfertigen” Stil der Sketcher an zahlreiche Pinnwände geheftet. Zudem lagen diverse Sketchbooks auf unzähligen Tischen aus.

Parallel zeigten wir in Form einer Slideshow erste Fotos vom Wochenende. Zeitweise bildeten sich Menschentrauben. Wir blickten in zahlreiche lächelnde Gesichter. Ein gelungener Abschluss eines rundum gelungenen Events.

 

Jetzt profitieren!

Sie möchten auch vom Netzwerk unseres Vereins profitieren und sich an tollen Kooperationsprojekten beteiligen? Schauen Sie gern als Gast bei uns vorbei und lernen uns kennen. Die nächsten Gelegenheiten finden Sie in unserer Terminübersicht.

 

Über das Projekt

Projekt: Kooperationen

Als Verein, der seit 1993 in Dortmund ansässig ist, verfügt der Fotokunst Dortmund e.V. über ein gewisses Netzwerk, das wir Mitglieder aktiv pflegen. Daraus ergeben sich immer wieder Kooperationsgelegenheiten unterschiedlichster Coleur. Nachfolgend finden Sie eine Auswahl von Kooperationen mit verschiedenen Institutionen in Dortmund und darüber hinaus. Projektleiter: Vorstand Titelfoto: Christian Schwekendiek Blog-Beiträge zum Projekt:

Titelbild: Karl-Ulrich Kortmann